CATULLI CARMINA PDF

Wegen des Gesamtzahlenwertes ist die assimilierte Form impotens der nicht assimilierten inpotens vorzuziehen. Der inhaltliche Ablauf 1. Person an diese seine Seele und fordert sie auf ducas , die erkannten Tatsachen perisse anzuerkennen perditum und entsprechend zu handeln. Auch hier ist klares logisches Denken erforderlich. Catull wendet sich also der Zeit quondam zu, in der die Liebe zwischen ihm und Clodia lebendig war.

Author:Tell Dougal
Country:Chad
Language:English (Spanish)
Genre:Business
Published (Last):3 July 2007
Pages:203
PDF File Size:11.69 Mb
ePub File Size:12.17 Mb
ISBN:841-6-96146-344-8
Downloads:42707
Price:Free* [*Free Regsitration Required]
Uploader:Zolosar



Wegen des Gesamtzahlenwertes ist die assimilierte Form impotens der nicht assimilierten inpotens vorzuziehen. Der inhaltliche Ablauf 1. Person an diese seine Seele und fordert sie auf ducas , die erkannten Tatsachen perisse anzuerkennen perditum und entsprechend zu handeln. Auch hier ist klares logisches Denken erforderlich.

Catull wendet sich also der Zeit quondam zu, in der die Liebe zwischen ihm und Clodia lebendig war. Indem er das Wort soles aus c. Der Liebende, der diese Voraussetzung im Geliebten nicht mehr antrifft, ist machtlos impotens , da jede Art von Zwang dem Wesen der Liebe widerspricht.

Abgelehnte Liebe hat kein Ziel mehr, sie geht ins Leere und ist sinnlos. Diesen Zwiespalt der Seele spiegeln die Zeilen wider. Solange seine Liebe zu Clodia auf Gegenseitigkeit beruhte, teilte er alles, was er Kostbares schenken konnte, mit ihr und sie schenkte sich ihm wieder. Diese Dialogsituation besteht nun nicht mehr. Die Haltung der Selbstmitteilung ist noch vorhanden, aber ihr Ziel gibt keine Antwort mehr. Dennoch ist die innere Anstrengung bemerkbar, da er seine Aufforderung obdura von der Zeile zuvor in der 3.

Aber schon ist Catull etwas zu weit mit seiner Anrede gegangen. Vae te! Der GS cum rogaberis nulla korrespondiert mit cum ventitabas quo puella ducebat in Z. Als Catull Clodia kennenlernte, bewunderte er sie und beide waren fasziniert voneinander. Dort lernte Catull Clodias leidenschaftliche Liebe vgl. Die sieben Fragen drehen sich um den Ausruf quae tibi manet vita? Gemeint ist: Wer wird dich je so lieben wie ich dich geliebt habe und wer wird dich noch lieben, wenn du alt bist?

Wen wirst du nach mir lieben quem nunc amabis? In cuius esse diceris Z. Ein weiterer Wesenszug der Liebe wird in Zeile 18 deutlich. Zum formalen Gedichtverlauf 1. Nach Feststellung des Sachverhalts quod vides perisse und seiner Konfliktsituation miser charakterisiert Catull die vergangene Zeit gemeinsamer Liebe. Da nun Clodia nicht mehr will, ist seiner Liebe die Grundlage entzogen und es folgen in jeweiliger Entsprechung zu vorherigen Aussagen zwei verneinte Imperative 1. Zeile zu wiederholen.

Die Verflechtungen der Liebe 1. Dabei erweist sich die 2. Person als doppeldeutig. Person anspricht, trifft er auf das Du der Geliebten. Das Ich und Du sind zu einer Einheit verflochten. Auch die 3. Person verbindet Catullus obdurat, requiret, rogabit und puella non vult, fugit. Eine Verflechtung von 2. Mit dem Infinitiv ergeben sich 7 Zeit- und Modusaspekte, zu denen 7 Varianten durch 2. Person und vom Aktiv ins Passiv — herrscht in Z. Die beiden Rahmungen von jeweils 6 Zeilen sind durch einen Mittelteil von 5 Zeilen getrennt, welche sich syntaktisch in 3 und 2 Zeilen gliedern.

FAVORIT 44010 IM PDF

Catull Übersetzungen

Lesbia nostra, Lesbia illa" poem 58 "Nulli se dicit mulier mea nubere malle quam mihi" poem 70 "Jucundum mea vita" poem , with the apparently Italian words Dormi, dormi ancora interpolated "Desine de quoquam quicquam bene velle mereri" poem 73 "Odi et amo" poem 85 "Amabo mea dulcis Ipsitilla" poem 32 "Ameana, puella defututa" poem 41 "Miser Catulle, desine ineptire" poem 8 "Nulla potest mulier tantum se dicere amatam" poem 87 "Nunc est mens diducta tua mea, Lesbia, culpa" poem 75 This selection and sequence of poems is apparently intended to show the young people on stage that love will not last forever. However, in the postlude, the young people have clearly decided to ignore the message and the cantata ends with their continued exclamations of "eis aiona", to the exasperation of the old men. The music[ edit ] The orchestra only plays in the prelude and postlude, whereas in the Catullus play itself, the soloists are only accompanied by the chorus, who takes the part of a Greek choros. The piece experiments with repeated phrases and syncopated rhythms even more so than Carmina Burana. Scholars have debated the reason why this is such a lesser-known work compared to its predecessor for many years. Most of them have decided that, with the fall of Nazi Germany and the depressed feeling of Europe in the aftermath of World War II , it simply did not have the opportunity to be presented to any large audience for a long time.

ASCOLTA IL MIO CUORE PITZORNO PDF

Catull: Carmen 5 – Übersetzung

.

Related Articles